Einträge aus dem April 2010

Very British!
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Freitag, 30. April 2010

Heute gibt es Fish & Chips. Zumindest stand das so in meinem Speiseplan! Und ich sag mal so: Gebackenen Seelachs mit Steakhouse-Kartoffeln, das kann man wohl gelten lassen!

Gebackener Seelachs mit Steak-House-Kartoffeln und Knoblauchmayonaise: 2,15 €

Heute gibt es wieder Essen in der Mensa am Park, so wie üblich.

Beurteilung:

Also ich lass das mal als Fish & Chips durchgehen, schließlich ist es wirklich Fisch und Chips. Es heißt eben auf der Tafel in der Mensa nur anders. Very British ist bei den Tafelbeschreibern vielleicht nicht so beliebt? Aber das Essen hat wieder klasse geschmeckt. Der Fisch war zwar etwas weich geraten, aber diese Panade war ziemlich witzig: Sie hatte irgendwie etwas von Rüherei ;). Und die Steak-House-Kartoffeln haben mir super geschmeckt: Die sind halt etwas dicker als normale Pommes und passen für mich auf jeden Fall zu diesem Essen besser. Also: Alles richtig gemacht. Aber worauf ich bei diesem Essen wirklich nicht verzichten wöllte: die Knoblauchmayonaise. Sowohl das Mädel vor mir als auch das nach mir haben die Mayonaise (wohl wegen der Figur?!) weggelassen. Gut, das ist natürlich Quatsch, hier jetzt Kalorien zu sparen, wenn man ohnehin Backfisch und Pommes vertilgt, aber das soll ja jedem selbst überlassen sein, nicht war? Aber mir hat die Mayonaise ganz klasse geschmeckt! Das hat das ganze Essen aufgewertet und zu Fish & Chips gehört eben eine Mayonaise!

Fazit:

Nicht ganz typisch hier auf einem Teller statt in der Tüte serviert, aber das tut dem Geschmack keinen Abbruch. Kaum schreibe ich den Artikel, läuft mir gleich wieder das Wasser im Munde zusammen…

Übrigens: Ist irgendjemandem aufgefallen, dass mein Fisch schon angeschnitten ist? Ich hätte nämlich fast das Foto vergessen und konnte mich kaum noch beherrschen. Deswegen fehlt ihm schon eine kleine Ecke. Aber es fällt wirklich kaum auf 🙂

0
China ganz nah!
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Freitag, 30. April 2010

Dies wird heute ein ganz besonderr Blogbeitrag. Erstens: Es ist der erste Beitrag seit November 2009 – das ist jetzt sage und schreibe ein halbes Jahr her. Das ist wirklich eine Schande. Zweitens: Es ist der erste Essensbeitrag aus der Cafeteria in der Karl-Heine-Straße. Das ist doch mal eine echte Entschädigung für die lange Wartezeit, oder? Allerding, ich gebe zu: dieses Essen habe ich schon gestern gegessen. Aber ich reiche es immerhin nach!

Chinapfanne mit Nudeln

Spirelli mit Chinapfannen-Soße: 1,50 €

Das Tablett ist hier beige und hat keinen Schriftzug, ansonsten sieht das Ganze dem Essen in der Mensa am Park doch sehr ähnlich, oder?

Beurteilung:

Die Spirelli waren super, die China-Pfanne ebenfalls. Vielleicht hätte in der Soße etwas mehr Einlage sein können, aber geschmeckt hat es klasse. Ich steh‘ ja sowieso auf Nudeln, wie ich in meinem letzten Beitrag so schön festgestellt habe, nicht war? Durch dieses Mittagessen war ich jedenfalls gut gestärkt, um hier in der Karl-Heine-Straße ein Seminar zu absolvieren. Und das ist in jedem Falle das Wichtigste, wenn man Mittag isst, finde ich.

Fazit:

Auch nach so langer Zeit schmeckt das Essen in den Mensen und Cafeterien des Studentenwerkes Leipzig super. Manche mögen es bestimmt nicht, aber die können einem dann nur leid tun. Mir jedenfalls schmeckts!

0
Auf Wunsch …
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Freitag, 30. April 2010

… eines einzelnen Herren?! Naja, ich weiß, ich hab hier wirklich lange nichts mehr geschrieben. Vielleicht war ich ja seit dem letzten Mal auch einfach nicht mehr in der Mensa essen? Nein, sorry, diese Ausrede werde ich nicht benutzen. Ich stell‘ mich lieber in die Ecke und schäme mich! Denn ich hab einfach nichts geschrieben.

Aber da ich den Blog einem guten Freund gezeigt habe, der ebenfalls an einem Blog arbeitet, und er ihn soooooooooooooo toll fand, bat er mich, endlich weiter zu schreiben. Ich sagte zu, wenn er im Gegenzug endlich sein Projekt online stellt. Also: Ich hab meinen Teil der Abmachung erfüllt! Wann kommt dein Blog?

Als kleine Entschädigung für meine wahnsinnig lange Abstinenz gibt es jetzt halt einen extra Blog-Eintrag, mal so ganz ohne Essen. Und außerdem werde ich erstmals ein Essen aus einer anderen Cafeteria zeigen. Seid also alle gespannt auf den gleich folgenden Blogbeitrag.

Liebe Grüße, Mensabloggerin

0
Kategorien: Allgemein