Kaninchenfutter
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Montag, 10. Mai 2010

Manch einer würde mein heutiges Mittagessen wohl so bezeichnen. Ich nenne es Salat:

Großer Salatteller mit Dressing, Feta und Kürbiskernen: 2,80 €

Da ich heute Abend noch eine Fleischpfanne essen werde, habe ich mir heute nämlich nur dieses Grünzeug gegönnt, um mich nicht zu voll zu stopfen.

Beurteilung:

Ich bin ja ein echter Salatfreund, daher gibt es auf jeden Fall erstmal nicht viel zu meckern. Schade war, dass es heute die Gurken in absoluter Rohform gab, nicht wie sonst üblich als lecker gewürzten Gurkensalat. Aber ich esse auch gerne Gurke pur – auch wenn das viele Leute nicht verstehen können, weil Gurke ja nach fast nix schmeckt :). Dafür hatte ich mir heute etwas Dressing auf den Teller gemacht, das hat das wieder ausgeglichen. Der Kartoffelsalat war lecker, die beiden Krautsalate ebenfalls. Auch der Rettich war gut. Doch mein Highlight heute war der Linsensalat. Hier wurden bestimmt Reste von der mit Linsengemüse gefüllten Paprikaschote verarbeitet, die es heute ebenfalls zur Auswahl gegeben hätte. Das war mal wieder etwas anderes und hat ziemlich gut geschmeckt. Abgerundet wurde mein Salat von Fetawürfeln und Kürbiskernen, die dem Ganzen den letzten Pfiff gaben.

Fazit:

Auch Kaninchenfutter kann gut satt machen, ist zudem auch gesund und schmeckt gut. Und man kann sich auf ein leckeres Abendbrot freuen 😉

Zutaten: , ,

Eine Antwort zu »Kaninchenfutter«

  1. Denis sagt:

    Also dein Kaninchenfutter schaut wirklich lecker aus, auch nicht so eintönig wie das sonstige Futter (Gras, Klee, Brennnesseln, usw.- ).
    Die Kürbiskerne geben aber auch jedem Salat noch nen besonderen Kick.

    Ich freu mich schon auf das nächste Mensa-Essen.