Archiv der Kategorie »Fisch«

Fisch ist nicht gleich Klotz-Fisch
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Donnerstag, 15. Juli 2010

Gleich vorweg: Ich bin nicht der typische Fischesser. Normalerweise kenne und esse ich nur Block- bzw. Klotz-Fisch also known as Fischstäbchen. Heute gab ich mir jedoch einen Ruck, zumal „Wildlachsfilet mit Tomate und Käse überbacken“ wirklich gut klang.

Fischschnitte Bordelaise mit Pommes und Kräutersoße: 2,15 €

Aufgrund leichter Kommunikationsprobleme landete aber das Menü von Gestern und die Beilage von heute (ohne Gemüse) auf meinen Teller, nämlich Fischschnitte Bordelaise mit Pommes frites.

Bewertung:

Für eine Bewertung fehlt mir eindeutig das Fisch-Know-How. Jedoch fand ich die Fischschnitte gut. Die Pommes waren wie immer gut; nur die Kräutersoße mit Dill war nicht mein Ding.

Fazit:

Ich hätte nach dieser Fischerfahrung gerne das „richtige“ Menü gegessen. Dennoch: Es hat mir geschmeckt und für 2,15 € ist der Preis auch annehmbar. Die Dame an der Ausgabe hatte auch meinen Wunsch – keine Gemüsebeilage – problemlos erfüllt und war sehr nett. Vielleicht könnte die Beschriftung, was es gibt, etwas genauer sein, damit keine Probleme entstehen.

1
Zutaten: ,
Kategorien: Fisch, Kartoffeln, Mensa am Park
Leichtes Essen ist Pflicht…
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Mittwoch, 14. Juli 2010

… zumindest für mich bei diesem Wetter. Daher mal wieder Salat:

Salat: 2,80 €

Alle anderen Gerichte waren heut nicht so ganz nach meinem Geschmack. Also blieb nur die Wahl zwischen Salat oder Nudeln. Und ein Nudelbild habe ich ja heute schon gepostet…

Bewertung:

Alles knackig und schön frisch, Rohkost, Kartoffelsalat, Thunfisch und ein bisschen Dressing. Heute gab es zwar weder Eier, noch Frischkäse oder Nudelsalat. Aber der Kartoffelsalat und Thunfisch gleichen das aus. Und immer mal was anderes ist ja auch gut: Abwechslung auf dem Teller ist doch immer ein guter Ratschlag 😉 Ein weiterer Clou war heute der Spargelsalat: Den habe ich in der Mensa noch nie gesehen, sowas gibt es sonst nur bei Mami zu Hause. Aber er hat gut geschmeckt 😉

Fazit:

Gesund, leicht,  frisch. Nach den Heringshappen von gestern ist auch das wieder ein gutes Sommeressen. Bei dem Wetter weiß man ja sonst auch nicht, wohin mit sich. Auch in den Leipziger Parks ist es jetzt warm, da kann man sich leider auch nicht so erholen… Aber vielleicht hat ja einer meiner Leser ein paar gute Tipps?

Jedenfalls mein Tipp bei heißem Wetter: Nicht zu spät in die Mensa fahren, etwas frisches Essen und dann am besten schnell wieder nach Hause, bevor die Mittagshitze vom Himmel knallt 🙂

0
Zutaten:
Kategorien: Fisch, Gemüse, Kartoffeln, Mensa am Park, Salat
Semesterferien, die Zweite!
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Dienstag, 13. Juli 2010

Heute ist es ausnahmsweise mal nicht ganz so heiß! Sehr angenehm, ehrlich. Dazu gab es heute noch ein klasse sommerliches Essen:

Heringshappen in Michelsoße, dazu Salzkartoffeln und ein Dessert: 2,25 €

Heringshappen in Michelsoße, das ist für mich ein schönes Sommeressen: Leicht, die Soße ist kalt, es liegt auch nicht schwer im Magen. Das esse ich auch zu Hause sehr gern, und eigentlich kommt das fast immer auf mein Tablett, wenn es das in der Mensa gibt. Auch im Winter natürlich 😉

Bewertung:

Leeeeecker! 🙂 Viel mehr kann man dazu auch nicht sagen. Es ist sehr einfach zuzubereiten und noch viel einfacher zu essen. Kartoffeln und Fisch sind genau richtig, und überhaupt 😉 Mein Dessert (Beeren mit Vanillesoße) war dazu der krönende Abschluss, auch sehr erfrischend, nicht so süß, eher säuerlich, das mag ich gern. Oh Mann, heute versinke ich ja förmlich in Lob 🙂

Fazit:

Entweder, die Semesterferien machen mich kuschelig (oder vielleicht auch gruschelig?!), oder das Essen, welches ich bisher diese Woche gegessen habe, war wirklich super 😉 Aber wahrscheinlich ist es eine Mischung aus beidem 😉 Also weiterhin fein essen und etwas erholen!

0
Essen wie die Weltmeister – die Erste!
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Dienstag, 15. Juni 2010

Die Fußball-WM in Südafrika hat begonnen. Da lässt es sich das Leipziger Studentenwerk natürlich nicht nehmen, spezielle afrikanische Spezialitäten in ihr Angebor aufzunehmen – genau dafür wurde ja der Bereich der Länderspezialitäten geschaffen, oder? Daher ist diese Woche in den Mensen Leipzigs Afrikanische Woche und es gibt ganz tolle und interessante Gerichte, die ich unbedingt ausprobieren wollte. Daher hier das erste Gericht:

Chakalaka-Suppe, Kingklip-Fischcurry mit Blattspinat auf Zitronenreis: 3,00 €

Zu diesem Gericht gehört also sogar eine Vorsuppe – da kann man ja kaum noch wiederstehen.

Beurteilung:

Die Chakalaka-Suppe war total lecker. Wenn jemand diese rötliche Soße kennt, die es von der bekannten Firma gibt, wo es auch texikanische Soße gibt, dann weiß man, wie in etwa die Suppe geschmeckt hat 🙂 Jedenfalls fand ich sie gut. Noch besser sicher an kalten Tagen, denn durch die leichte Schärfe wärmt die Suppe gut durch. Aber auch jetzt im Sommer ist das ganze gut essbar, denn zu scharf war es mir jedenfalls nicht. Das Kingklip-Fischcurry auf Blattspinat und Zitronenreis fand ich aber auch wirklich gut. Für alle, die es nicht wissen: Der Kingklip ist ein aalartiger Bodenfisch, der vor den Küsten Südafrikas (Ein Zufall? Wohl eher nicht…) lebt. Laut dem Speiseplan unseres Studentenwerkes ist der Kingklip der bekannteste Fisch des Landes. Jedenfalls war der Fisch sehr zart, gut gewürzt und mit Spinat und Zitronenreis klasse kombiniert. Ein meiner Ansicht nach gelungenes Menü.

Fazit

Der Einstieg in die Afrika-Woche erfolgte bei mir nun zwar erst Dienstag, aber er war umso gelungener. Den Kingklip habe ich meines Wissens nach noch nie zuvor gegessen, daher war es eine sehr gute Erfahrung. Einen winzigen Kritikpunkt möchte ich aber zum Schluss noch erwähnen: Die Preise für die Afrika-Woche belaufen sich auf 3,00 €, im Gegensatz zu den üblichen Länderspezialitäten, die immer 3,20 € kosten. Leider hat mir das junge Mädel an der Kasse diese 3,20 € abgezogen, was ich allerdings erst zu spät bemerkt habe. Aber letztlich ändert das nichts daran, dass ich es keinesfalls bereue, dieses Essen gewählt zu haben. Weiter so, Studentenwerk, mehr von diesen tollen Länderspezialiäten, bitte.

0
Zutaten: , , ,
Kategorien: Fisch, Gemüse, Mensa am Park, Reis, Suppe
Nachhole-Bildersammelsurium
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Sonntag, 6. Juni 2010

Da ich in letzter Zeit wirklich viel zu tun hatte (Referate usw. – was ein Student eben so tut), habe ich es leider nicht geschafft, Artikel zu schreiben. Aber die Fotos meiner ganzen Mahlzeiten habe ich trotzdem noch, und die möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten. Daher gibt es jetzt hier ein Sammelsurium von Essensbildern.

Eine Bewertung der Mahlzeiten gibt es nach all der Zeit jetzt nicht mehr, aber im großen und ganzen kann ich sagen, dass alles sehr lecker war 😉 Auch die Preise weiß ich jetzt nicht mehr.

17.05.2010: Fischfilet im Backteig mit buntem Kartoffelsalat, dazu Apfelmus mit Vanillesoße

18.05.2010: Nudeln mit Wurstgulasch und Salat

19.05.2010: Zum Mittag Milchreis mit Apfelmus

19.05.2010: Zum Abendbrot Putenbrustfilet Santa Lucia mit Wachsbohnengemüse und Kartoffelspalten

25.05.2010: Nudeln mit Bolognese

26.05.2010: Nudeln mit Hackfleisch-Gemüse-Soße

31.05.2010: Grünkern-Kartoffel-Auflauf mit Kräutersoße und Salat

02.06.2010: Zum Mittag Nudeln mit Thunfisch-Soße

02.06.2010: Zum Abendbrot Salat

04.06.2010: Salat

Puh, das waren jetzt ja doch eine ganze Menge Bilder. Hier alle Zutaten aufzuschreiben, würde meiner Meinung nach den Rahmen sprengen. Daher lasse ich auch diese weg.

Ab Montag gibt es dann wieder regelmäßig meine Berichterstattung über das tolle Mensaessen. Bis dahin viel Spaß beim anschauen meiner ganzen Mensabilder-Sammlung.

0