Archiv der Kategorie »Mensa am Park«

Akku leer…
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Mittwoch, 22. September 2010

Endlich, endlich, endlich. Ich war mal wieder seit ewiger Zeit in der Mensa. Meistens habe ich die letzten Wochen zu Hause oder auf der Arbeit gegessen und hatte leider keine Zeit für einen Gang in die Mensa. Heute war es also mal wieder so weit und dann das: Der Akku vom Handy ist fast leer und ich kann kein Bild von meinem Essen machen. 🙁

Aber: Es gab bei mir Jägerschnitzel mit Spirelli und Tomatensoße. Das kennt ihr ja schon von mir und daher ist das vielleicht mal kein Weltuntergang, wenn es kein Foto von meinem Essen gibt. Die Bewertung ist wie eh und je bei Jägerschnitzel: SAUlecker! 🙂

Ich habe heute aber mal eine Datei der etwas anderen Art für euch: Ich, die Mensabloggerin war vor einiger Zeit in der ZEITUNG! Ja, es ist schon eine Weile her, aber ich hatte so viel zu tun mit Hausarbeiten und Geld verdienen, dass ich es einfach nicht geschafft habe, zu bloggen. Aber das hole ich jetzt nach: Mensakritik im Internet Ist das nicht cool? Also ich jedenfalls habe mich darüber gefreut.

Ich hoffe also, diese Neuigkeit entschädigt euch für die lange Wartezeit. Das Semester geht ja jetzt auch bald wieder los, da gehe ich ganz bestimmt wieder öfter in der Mensa essen. Und dann gibt es auch wieder regelmäßig neue Artikel im Blog 🙂

0
Lebenszeichen
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Montag, 30. August 2010

Hallöchen! Endlich mal wieder ein Lebenszeichen von mir und der Mensa. Durch die Semesterferien war ich jetzt schon ewig nicht mehr in der Mensa. Aber heute hat es endlich mal wieder geklappt und ihr bekommt einen Blogeintrag zu lesen 🙂

Nudeln mit Wurstgulasch und Käse: 1,70 €

Und was könnte als Lebenszeichen denn besser dienen als heißgeliebter Wurstgulasch? Richtig: Nichts! 😉

Beurteilung:

Erstmal habe ich gerätselt, welche Nudelsorte ich hier auf dem Teller habe. Und nach kurzer Suche denke ich, das sind Gemelli. Aber meine Hand lege ich dafür nicht ins Feuer. An und für sich ist das ja aber auch völlig egal, Hauptsache, die Nudeln schmecken. Und das haben sie! Und die Soße erst. Ich esse sehr gerne den Wurstgulasch – im Prinzip mache ich so auch zu Hause fast immer Nudeln mit Tomatensoße: Einfach Wurst, Zwiebel und Tomaten – fertig und lecker! Und heute hat mir die Soße auch wirklich wieder sehr gut geschmeckt! Schön tomatig-süßlich, ordentlich Wurst. So kann man den regnerischsten August seit 130 Jahren einigermaßen überstehen…

Fazit:

Was lange währt, wird endlich gut. Obwohl hier lange nichts zu lesen war, habe ich meinen Blog nicht vergessen oder vernachlässigt. Wenn ich nicht in der Mensa esse, kann ich ja (außer in ganz besonderen Ausnahmefällen) auch keinen Mensablog-Beitrag verfassen. Das funktioniert einfach nicht 🙂 Aber das Semester geht ja auch irgendwann wieder los. Allerdings: Ich brauche nur noch einen einzigen Schein! Juhu!

0
Premium-Hauptkomponente?
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Mittwoch, 21. Juli 2010

Also heute war ich mal wieder halbwegs entsetzt, was man in der neuen Mensa so als Premium-Hauptkomponente verkauft.

Mexikanische Bohnenpfanne mit Tomatenreis: 1,95 €

Es gab eine Mexikanische Bohnenpfanne im Menü Drei, welches die vegetarische Alternative in der Mensa darstellt. Also einfach Bohnen.

Beurteilung:

Und ich bin hier definitiv der Meinung, dass dieses Essen keine Premium-Komponente ist.  Die Mexikanische Bohnenpfanne bestand aus grünen Bohnen, roten Bohnen, Mais, Zwiebel und einem Hauch Paprika. Dazu gab es einfachen Tomatenreis. Wir haben mal überschlagen und sind zum Schluss gekommen, dass man dieses Essen samt Reis auch zu Hause locker für höchstens diesen Preis nachkochen könnte. Und da muss ich dann sagen, bin ich nicht mehr sonderlich zufrieden. Dazu kam, dass für 1,50 € auch nicht wirklich viel dieser Bohnenpfanne auf meinem Teller gelandet ist. Ich war ziemlich enttäuscht und habe mich heute sehr darüber geärgert. Geschmeckt hat es allerdings trotz dieser schlechten Laune ganz gut.

Fazit:

Dass es in der neuen Mensa Preiserhöhungen geben würde, wussten wir alle. Aber dass diese so deutlich und zum Teil einfach übertrieben ausfallen würden, hätte ich nicht gedacht. Mir ist bewusst, dass das Studentenwerk auch sehen muss, dass es einigermaßen wirtschaftet, aber irgendwann ist auch genug.

0
Zutaten: , ,
Kategorien: Gemüse, Mensa am Park, Reis, Vegetarisch
Verschwundene Bilder?
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Dienstag, 20. Juli 2010

Manchmal ist Technik echt gruselig. Mein Freund macht ja für mich immer mit seinem Handy die Fotos vom Essen und lädt sie mir dann hoch (Bilder von meinem Handy bekomme ich leider nicht auf meinen Computer). Aber das ist ja an und für sich nicht wirklich tragisch. Aber wenn dann die Bilder plötzlich verschwinden, dann ist es unheimlich. Aber zum Glück ist das Bild wieder aufgetaucht und ich kann euch hier mein Essen präsentieren:

Königsberger Klopse mit Salzkartoffeln und Möhrengemüse, dazu ein kleiner Salat: 2,90 €

Es ist heute relativ viel, aber das liegt daran, dass wir eigentlich Blut spenden wollten. Dies ist uns leider nicht gelungen: Mir mangelt es offensichtlich an dicken Venen…

Bewertung:

Heute habe ich ausnahmsweise mal ein wenig zu kritisieren. Das Essen an sich hat wie immer gut geschmeckt, ich mag auch Königsberger Klopse total gern, die gabs bei meiner Mama schon immer so gut 😉 Aber leider waren die Möhren mir heute zu kalt. Es war gerade mal 11 Uhr und ich hatte trotzdem höchstens lauwarme Möhren. Das ist natürlich sehr schade. Und ein zweiter Kritikpunkt: Für meinen Geschmack hätten die Klopse einen Tick größer sein können. Aber ich denke, für 1 € kann man die Größe akzeptieren. Also insgesamt heute anderthalb Kritikpunkte, es gibt nur eine 1,7 für dieses Essen 😉 Aber trotzdem: lecker 🙂

Fazit:

Verschwundene Bilder und mangelnde Venen tun einem guten Mensaessen keinen Abbruch. Das ist eine Erkenntnis, die sollte man sich doch wohl unbedingt mal merken, oder? Jedenfalls: Trotz Kritik gehe ich morgen wieder in die Mensa 😉

0
Fisch ist nicht gleich Klotz-Fisch
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Donnerstag, 15. Juli 2010

Gleich vorweg: Ich bin nicht der typische Fischesser. Normalerweise kenne und esse ich nur Block- bzw. Klotz-Fisch also known as Fischstäbchen. Heute gab ich mir jedoch einen Ruck, zumal „Wildlachsfilet mit Tomate und Käse überbacken“ wirklich gut klang.

Fischschnitte Bordelaise mit Pommes und Kräutersoße: 2,15 €

Aufgrund leichter Kommunikationsprobleme landete aber das Menü von Gestern und die Beilage von heute (ohne Gemüse) auf meinen Teller, nämlich Fischschnitte Bordelaise mit Pommes frites.

Bewertung:

Für eine Bewertung fehlt mir eindeutig das Fisch-Know-How. Jedoch fand ich die Fischschnitte gut. Die Pommes waren wie immer gut; nur die Kräutersoße mit Dill war nicht mein Ding.

Fazit:

Ich hätte nach dieser Fischerfahrung gerne das „richtige“ Menü gegessen. Dennoch: Es hat mir geschmeckt und für 2,15 € ist der Preis auch annehmbar. Die Dame an der Ausgabe hatte auch meinen Wunsch – keine Gemüsebeilage – problemlos erfüllt und war sehr nett. Vielleicht könnte die Beschriftung, was es gibt, etwas genauer sein, damit keine Probleme entstehen.

1
Zutaten: ,
Kategorien: Fisch, Kartoffeln, Mensa am Park