Gerichte mit Ananas

Urlaubsfeeling…
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Montag, 3. Mai 2010

Ich wollte schon immer mal nach Hawaii – ob es dort auch eine Mensa des Leipziger Studentenwerks gibt? Ich fürchte nicht. Also bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als nicht nach Hawaii zu fliegen. Schließlich möchte ich doch in der Mensa essen. Aber dafür gab es heute eine leckere Alternative zu dem ohnehin ewig langen Flug zur Insel:

Hähnchen Hawaii mit Pommes und Zuckerschoten: 2,70 €

Mit Ananas und Käse überbackenes Hähnchenbrustfilet – erinnert halt an Toast Hawaii. Aber Gott sei Dank gab es keine scheußliche Cocktailkirsche dazu, wie sie auf besagtes Toast gehört.

Beurteilung:

Heute mal ein wenig Kritik: Die Zuckerschoten und die Pommes waren etwas kalt, und das, obwohl die Mensa erst 15 Minuten geöffnet hatte. An den Zuckerschoten selbst könnte man mal die Fäden noch abziehen (allerdings denke ich, dass es eigentlich fadenlose sein sollten…). Und an den Pommes hat etwas Salz gefehlt. Das klingt jetzt ja fast schon vernichtend. Aber erstens war das Fleisch wirklich sehr lecker und zweitens finde ich die genannten Kritikpunkte nicht so gravierend. Insgesamt hat es mir trotzdem sehr lecker geschmeckt und ich würde jederzeit wieder Hähnchen Hawaii essen.

Fazit:

Ich brauche also nicht nach Hawaii zu fahren, das Essen heute tröstet ein wenig über das doch sehr graue Wetter hier in Leipzig hinweg. Und auch die paar Kritikpunkte am heutigen Essen bringen mich noch nicht dazu, meine Koffer zu packen und nach Hawaii auszuwandern.  😉

1