Gerichte mit Knoblauchmayonaise

Very British!
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Freitag, 30. April 2010

Heute gibt es Fish & Chips. Zumindest stand das so in meinem Speiseplan! Und ich sag mal so: Gebackenen Seelachs mit Steakhouse-Kartoffeln, das kann man wohl gelten lassen!

Gebackener Seelachs mit Steak-House-Kartoffeln und Knoblauchmayonaise: 2,15 €

Heute gibt es wieder Essen in der Mensa am Park, so wie üblich.

Beurteilung:

Also ich lass das mal als Fish & Chips durchgehen, schließlich ist es wirklich Fisch und Chips. Es heißt eben auf der Tafel in der Mensa nur anders. Very British ist bei den Tafelbeschreibern vielleicht nicht so beliebt? Aber das Essen hat wieder klasse geschmeckt. Der Fisch war zwar etwas weich geraten, aber diese Panade war ziemlich witzig: Sie hatte irgendwie etwas von Rüherei ;). Und die Steak-House-Kartoffeln haben mir super geschmeckt: Die sind halt etwas dicker als normale Pommes und passen für mich auf jeden Fall zu diesem Essen besser. Also: Alles richtig gemacht. Aber worauf ich bei diesem Essen wirklich nicht verzichten wöllte: die Knoblauchmayonaise. Sowohl das Mädel vor mir als auch das nach mir haben die Mayonaise (wohl wegen der Figur?!) weggelassen. Gut, das ist natürlich Quatsch, hier jetzt Kalorien zu sparen, wenn man ohnehin Backfisch und Pommes vertilgt, aber das soll ja jedem selbst überlassen sein, nicht war? Aber mir hat die Mayonaise ganz klasse geschmeckt! Das hat das ganze Essen aufgewertet und zu Fish & Chips gehört eben eine Mayonaise!

Fazit:

Nicht ganz typisch hier auf einem Teller statt in der Tüte serviert, aber das tut dem Geschmack keinen Abbruch. Kaum schreibe ich den Artikel, läuft mir gleich wieder das Wasser im Munde zusammen…

Übrigens: Ist irgendjemandem aufgefallen, dass mein Fisch schon angeschnitten ist? Ich hätte nämlich fast das Foto vergessen und konnte mich kaum noch beherrschen. Deswegen fehlt ihm schon eine kleine Ecke. Aber es fällt wirklich kaum auf 🙂

0