Gerichte mit Wurstgulasch

Mal wieder in der Karl-Heine-Straße
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Montag, 1. November 2010

Nachdem ich beim letzten mal, auch wenn es schon wieder ein paar Tage her ist, ja eine neue Cafeteria vorgestellt habe, heute mal wieder ein Essen aus der Cafeteria in der Karl-Heine-Straße.

Penne mit Wurstgulasch und Käse: 1,50 €

Nach der Arbeit und vor meinem Augenarzttermin waren wir heute hier mal wieder essen. Schließlich gab es das Lieblingsessen von meinem Schatz!

Beurteilung:

Die Soße war heute ein bisschen salzig, das lag aber wohl an der Wurst. Doch zusammen mit den Nudeln war das ganze Essen wie immer lecker. Und außerdem kostet der Nudelteller hier immerhin 20 cent weniger als in der Mensa am Park 😉 Gut, von diesen 20 cent wird man auch nicht arm, aber immerhin… Nach dem Essen gab es dann noch eine Flasche Apfelschorle, denn das Salz hat ein wenig Durst verursacht. Aber egal: Hauptsache Wurstgulasch 🙂

Fazit:

Auch andere Mensen haben gutes Essen! Außerdem war es hier heute richtig ruhig und man konnte noch locker 2 Stunden hier sitzen und sich mit der Homerischen Gesellschaft beschäftigen… Naja, was tut man nicht alles als Student 😉

0
Lebenszeichen
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Montag, 30. August 2010

Hallöchen! Endlich mal wieder ein Lebenszeichen von mir und der Mensa. Durch die Semesterferien war ich jetzt schon ewig nicht mehr in der Mensa. Aber heute hat es endlich mal wieder geklappt und ihr bekommt einen Blogeintrag zu lesen 🙂

Nudeln mit Wurstgulasch und Käse: 1,70 €

Und was könnte als Lebenszeichen denn besser dienen als heißgeliebter Wurstgulasch? Richtig: Nichts! 😉

Beurteilung:

Erstmal habe ich gerätselt, welche Nudelsorte ich hier auf dem Teller habe. Und nach kurzer Suche denke ich, das sind Gemelli. Aber meine Hand lege ich dafür nicht ins Feuer. An und für sich ist das ja aber auch völlig egal, Hauptsache, die Nudeln schmecken. Und das haben sie! Und die Soße erst. Ich esse sehr gerne den Wurstgulasch – im Prinzip mache ich so auch zu Hause fast immer Nudeln mit Tomatensoße: Einfach Wurst, Zwiebel und Tomaten – fertig und lecker! Und heute hat mir die Soße auch wirklich wieder sehr gut geschmeckt! Schön tomatig-süßlich, ordentlich Wurst. So kann man den regnerischsten August seit 130 Jahren einigermaßen überstehen…

Fazit:

Was lange währt, wird endlich gut. Obwohl hier lange nichts zu lesen war, habe ich meinen Blog nicht vergessen oder vernachlässigt. Wenn ich nicht in der Mensa esse, kann ich ja (außer in ganz besonderen Ausnahmefällen) auch keinen Mensablog-Beitrag verfassen. Das funktioniert einfach nicht 🙂 Aber das Semester geht ja auch irgendwann wieder los. Allerdings: Ich brauche nur noch einen einzigen Schein! Juhu!

0
Auch ein blindes Huhn…
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Dienstag, 4. Mai 2010

… findet mal ein Korn? Hier in diesem Falle Vollkornnudeln. Das ist doch mal was, oder? Eine Alternative zu den normalen Nudeln:

Vollkornspirelli mit Wurstgulasch und Käse: 1,70 €

Ich weiß, die Vollkornnudlen werden durch den Käse wieder zunichte gemacht, aber was soll’s.

Beurteilung:

Die Nudeln waren schön kernig, der Wurstgulasch ist sowieso immer superklasse. Und der Käse ist halt lecker. Also alles in allem ein leckeres und solides Mittagessen. Ich freue mich auf jeden Fall sehr, dass es jetzt ab und an am Pastarondell mal Vollkornnudeln gibt. Ich esse die nämlich eigentlich ganz gern, aber die kosten im Laden immer extrem viel mehr als normale Nudeln, das ist es mir bei meinem kleinen Studentenbudget einfach nicht wert. Also nutz ich die Gelegenheit einfach in der Mensa aus.

Fazit:

Ich lass mir aufgrund des Käses hier kein schlechtes Gewissen einreden: Ich habe Vollkornnudeln gegessen und das ist doch schon mal was, oder? Und außerdem kann man sich so von den männlichen Mitessern am Tisch etwas abheben, denn die aßen heute entweder Fleisch mit Pommes oder eben stinknormale Spaghetti mit Wurstgulasch 🙂

0
Ich glaub’, mich knutscht ein …
'Mensabloggerin') echo 'Gastbeitrag von ' . get_the_author() . '
'; ?>Montag, 16. November 2009

Ich fühle mich betrogen. Verraten. Verkauft.

Rot angestrichen war der heutige Tag in unserem Kalender. Der Tag, an dem die Mensabloggerin leider arbeiten gehen musste und damit nicht in den Genuss der Länderspezialitäten kommen konnte. Voller Vorfreude hatte ich die letzten Tage damit verbracht, ihr immer wieder vorzuschwärmen, was ich heute auch in ihrem Namen in der Mensa am Park würde essen wollen: Ragout von der Elchkeule mit Pfifferlingen und Kartoffel-Butterstampf. – Unser liebstes Schweden sollte heute die Sondertheke für die Länderspezialitäten bestimmen!

Doch, oh weh, was warf mir die Digitalanzeige im Eingangsbereich entgegen? Schnödes Rumpsteak mit Chilibutter, scharfen Bohnen und Potatoe Wedges. Die USA haben Schweden überrannt! So eine Schande! Tagelange Vorfreude und der Traum vom ersten Elchragout meines Lebens zerplatzten wie eine alte Seifenblase.

In mir reifte ein Entschluss: Nein, dafür sollten sie meine 3,20 € nicht bekommen! Ich verweigerte mich den Amerikanern und begnügte mich mit einer Frust-Ration Nudeln:

Bunte Nudeln mit Wurstgulasch: 1,70 €

Bunte Nudeln mit Wurstgulasch: 1,70 €

Bewertung:

Ja, die Nudeln waren gut und der Wurstgulasch lecker. Aber geschmeckt haben sie mir trotzdem nicht. Aus Prinzip.

Fazit:

Auf nichts im Leben ist mehr Verlass. Nicht einmal auf den Mensaspeiseplan. Wem soll man in dieser Welt denn jetzt noch vertrauen?

1
Zutaten: ,
Kategorien: Mensa am Park, Nudeln